ABMGW 063 Afterparty vs Dune

Thema der Woche: die wunderbare Welt der Drogen!

Drogen spielen in der phantastischen Literatur eine große Rolle, wenngleich oft leider nur als McGuffin. Nichtsdestotrotz hier zwei Bücher, die sich des Themas annehmen:

In „Afterparty“ von Daryl Gregory taucht eine Droge names Nominous auf. Wenn man ein wenig davon nascht bekommt man ein gutes Gefühl, eine Überdosis führt dazu das man Gott sieht, und zwar: sprichwörtlich. Genau das ist der Hauptprotagonistin passiert, und seitdem wird sie von ihrem eigenen übergroßen Schutzengel begleitet – nur echt mit goldenen Schwingen und Flammenschwert.

Die Droge der Wahl in „Dune“ Frank Herbert ist Spice. Schmeckt nach Zimt, verlängert das Leben, erhöht die Vitalität und ermöglicht interstellare Raumfahrt. Und gerade dieser Raumfahrt Aspekt ist es, um den sich Konflikte entspannen, daher: Das Spice muss fließen!

ABMGW 058 Unheil über der Stadt vs Sahara

Thema der Woche: Das Alpha Project!

…oder: Standardliteratur. Also Bücher, die vielleicht keinen allzu großen Tiefgang haben und sich hervorragend dafür eignen im Urlaub am Strand gelesen zu werden.

Kean Koontz schreibt solche Bücher, und als Beisiel dafür habe ich „Unheil über der Stadt“ ausgewählt: Ein Schwesternpaar fährt in eine kalifornische Bergstadt, und müssen feststellen das alle Menschen verschwunden sind, scheinbar wenige Minuten bevor sie eingetroffen sind. Unheimliche Dinge tragen sich zu…

Wenn „Unheil über der Stadt“ mysteriös ist, dann ist „Sahara“ von Clive Cussler ein Actionfeuerwerk. Auch Cussler schreibt Romane die sich ziemlich selbtähnlich sind, und „Sahara“ ist eines der schönsten Beispiele dafür. Wir bekommen eine Mischung als James Bond und Wissenschaftsthiller mit klarem Focus auf die Welt der Meere: Die NUMA muss sich mit allen möglichen aquatischen Problemen herumschlagen. In „Sahara“ sind das beispielsweise Giftstoffe, die über den Niger in das Meer vor Afrika eingetragen werden und dort eine beispiellose Algenblüte auslösen.