ABMGW 091 Der Wolkenatlas vs Die Knochenuhren von (David Mitchell)

Thema der Woche: David Mitchell!

Keiner schreibt wie David Mitchell, und deswegen ist mir nichts anders übrig geblieben als sein neues Buch „Die Knochenuhren“ mit seinem Klassiker „Der Wolkenatlas“ zu vergleichen.

ABMGW 058 Unheil über der Stadt vs Sahara (Dean Koontz und Clive Cussler)

Thema der Woche: Das Alpha Project!

…oder: Standardliteratur. Also Bücher, die vielleicht keinen allzu großen Tiefgang haben und sich hervorragend dafür eignen im Urlaub am Strand gelesen zu werden.

Kean Koontz schreibt solche Bücher, und als Beisiel dafür habe ich „Unheil über der Stadt“ ausgewählt: Ein Schwesternpaar fährt in eine kalifornische Bergstadt, und müssen feststellen das alle Menschen verschwunden sind, scheinbar wenige Minuten bevor sie eingetroffen sind. Unheimliche Dinge tragen sich zu…

Wenn „Unheil über der Stadt“ mysteriös ist, dann ist „Sahara“ von Clive Cussler ein Actionfeuerwerk. Auch Cussler schreibt Romane die sich ziemlich selbtähnlich sind, und „Sahara“ ist eines der schönsten Beispiele dafür. Wir bekommen eine Mischung als James Bond und Wissenschaftsthiller mit klarem Focus auf die Welt der Meere: Die NUMA muss sich mit allen möglichen aquatischen Problemen herumschlagen. In „Sahara“ sind das beispielsweise Giftstoffe, die über den Niger in das Meer vor Afrika eingetragen werden und dort eine beispiellose Algenblüte auslösen.

ABMGW 023 Replay – Das zweite Spiel vs Der letzte Tag der Schöpfung (Ken Grimmwood und Wolfgang Jeschke)

Thema der Woche: Heyne Meisterwerke der Science Fiction!

 

…kein großer Zusammenhang besteht zwischen den beiden Büchern dieser Woche, außer das sie beide in der Reihe „Meisterwerke der Science Fiction“ veröffentlicht wurden. Was aber alle Meisterwerke gemeinsam haben: ein furchtbares Vorwort, in dem die Handlung, der Plot und die Twists alle schon auf den ersten 10 Seiten verraten wurden. Warum das so ist? Keine Ahnung.

Das Buch „Replay – das zweite Spiel“ von Ken Grimwood war tatsächlich die literarische Vorlage zu „Täglich grüßt das Murmeltier“. Ein Man stirbt… und wird gleich darauf wiedergeboren, in seiner eigenen Vergangenheit als 16 jähriger… er lebt sein Leben erneut, stirbt wieder (mit 50), und das Spiel beginnt von neuem.

„Der letzte Tag der Schöpfung“ von Wolfgang Jeschke ist vermutlich DER Klassiker der deutschen SF: Amerikaner reisen 4 Millionen Jahre in die Vergangenheit zurück, und versuchen Erdöl von Afrika in die Nordsee zu pumpen.

ABMGW 022 Die Pforte vs Die Mauern des Universums (Patrick Lee und Paul Melko)

Thema der Woche: Türen in eine andere Welt!

 

…aber in was für eine Welt? In „Die Mauern des Universums“ von Paul Melko ist die Frage einfach zu beantworten: die Tür fürt dort in ein Paralleluniversum, zu verschiedenen Varianten unserer Welt: Mal hat Nixon eine dritte Amtszeit bekommen, mal ist Bush nie gewählt worden.

Schwieriger zu beantworten ist die Frage in „Die Pforte“ von Patrik Lee. Die Pforte führt da nämlich in unsere Welt… und gar seltsame Dinge kommen durch diese Pforte: Fristalle, die niemals den Boden Berühren, tonnenschwere Taschentücher oder gottgleiche Emitäten. Hier muss man sich fragen: wo kommen all diese Dinger her?

ABMGW 017 Demimonde vs Ice Station (Rod Rees und Matthew Reilly)

Thema der Woche: Dumm fickt gut! …oder: Schlechte Bücher die aber doch Spaß machen.

Es gibt sie, diese Bücher die eigendlich ganz furchtbar sind aus jedem Blickwinkel (eindimensionale Protagonisten, dumme Handlung, überfrachtete Details…), die man aber dennoch (oder gerade deswegen?) wunderbar weglesen kann.

Da hätten wir die schon aus dem letzten Podcast bekannte Demimonde von Rod Rees, in deren zweiten Teil es noch bunter wird: Nazi-Vampire kämpfen in einer blutleeren Computerwelt gegen digitale Götter um die Tocher des Präsideten (der USA, natürlich).

Nicht minder abenteuerlich der Klassiker „Ice Station“ von Matthew Rilley, in denen Sondereinsatztruppen aus aller Herren Länder in der Antartis 1) gegeneinander 2) gegen mutierte radioaktive Robben und 3) gegen Killerwale um die Herrschaft um ein auserirdisches Raumschiff kämpfen. Da wird schon mal eigenhändig ein Atom U-Boot zerlegt…

ABMGW 016 Freedom vs Demimonde (David Suarez und Rod Rees)

Thema der Woche: Virtuelle Welten!

Und da haben wir zwei schöne Vertreter in zwei sehr schönen Büchern:

Auf der einen Seite haben gibt es die halbreale, halb-irreale Welt, die das Computerprogramm „Daemon“ in unserer Welt etablieren will in David Suarez Werk „Freedom“…

…und in zweiten Buch „Demimonde“ von Rod Rees geht es um eine künstliche Realität in einem Quantencomuter… eine sehr echte Welt, aber auch eine sehr künstliche. Eine Welt, die zwar 4 Millionen Menschen simuliert, aber sich nciht damit abmührt dise Menschen auch mit (zum Beispiel) inneren Organen auszustatten.