ABMGW 082 Der Ewige Friede vs The Red: Last Light (Joe Haldeman und Linda Nagata)

Thema der Woche: Military SF in der näheren Zukunft!

Ich halte ja nicht besonders viel von Military SF, aber über ein paar Bücher kann man schon hin und wieder einen Podcast machen.

So zum Beispiel über „Der Ewige Friede“ von Joe Haldeman. Ein Universitätsprofessor wird zum Militärdienst zwangs rekrutiert, und muss alle paar Wochen in einen Bunker um von dort aus per Gedankenkontrolle einen Roboter steuern und in Dritte Welt Ländern Krieg führen. Und das obwohl es eigentlich Energie und materielle Dinge im Überfluss gibt, der Nanotechnologie sei Dank.

Ein ähnliches Setting bekommen wir in „The Red“ präsentiert. Dort verfolgen wir die Karriere eines Soldaten und seines Platoons in der nahen Zukunft. Auch dieser muss sich mit allerlei Ungemach herumschlagen: Superreichen allmächtigen Industriegiganten, eingebildeten und echten Terroristen und zu allem Überfluss mit „The Red“… einem möglicherweise amoklaufenden Programm in der Cloude.

ABMGW 045 Weltensturm vs Ancillary Justice (Scott Westerfeld und Ann Leckie)

Thema der Zum dritten und letzen Mal: Titten und explodierende Raumschiffe!

…in dieser Woche mit einem Stargast: Ein explodiertes Raumschiff MIT Titten.

…und mit dem ist niemand anderes gemeint als die Hauptprotagonisten (?) in „Ancillary Justice“ von Ann Leckie. Das Fragezeichen hinter „Protagonistin“ bezieht sich darauf, das das Raumschiff zwar eine Persönlichkeit hat, allerdings nicht zwischen Geschlechtern unterschieden kann und alle Personen in dem Buch grundsätzlich mit weiblichen Pronomen anspricht.

Einfacher geht es in „Weltensturm“ von Scott Westerfeld zu: in diesem kleinen aber feinen Buch bekriegen sich zwei Imperien mit unterschiedlichen Ansichten, runter gebrochen wird das auf einen Konflikt zwischen zwei Raumschiffen, was stark an das Buch (oder den Film) „Roter Oktober“ erinnert.

ABMGW 027 Das Unsterblichkeitsprogramm vs Bad Monkeys (Richard Morgan und Matt Ruff)

Thema der Woche: Spezialeinheiten!

Spezialeinheiten sind militärische oder polizeiliche Truppen die irgendwas machen, womit reguläre Truppen überfordert wären. Unnötig zu sagen das es in der Fantasy oder Science Fiction einige sehr besondere Aufgaben gibt.

Was uns zu Buch eins bringt: „Das Unsterblichkeitsprogramm“ von Richard Morgan, in welchen der Hauptprotagonist einer solchen Spezialeinheit angehört. Aufgrund der besonderen Gegebenheiten in diesem Buch (Unsterblichkeit, Geistestransfer), ist die natur dieser Spezialeinheit vor allem eine geistige.

„Bad Monkeys“ ist der Name des Zeiten Buches, und auch der Name der Spezialeinheit: Die „Bad Monkeys“ sind ein Teil in einer gewaltigen Geheimorganisation im epischen Kampf zwischen Gut und Böche… und sie sind zuständig für die „Liqudirung nicht mehr zu rettender Personen“. Grandioses Buch von Matt Ruff.

ABMGW 024 Im Jahre Ragnarök vs Cryptonomnicon (Oliver Henkel und Neal Stephanson)

Thema der Woche: Nachwehen des Zweiten Weltkriegs!

….und dazu bespreche ich zwei Bücher. Einmal „Im Jahre Ragnarök“ von Oliver Henkel, ein Alternativweltroman in welchem Deutschland den zweiten Weltkrieg auch verloren hat, in dessen Anschluss aber nicht der Marshall, sondern der Morgentauplan umgesetzt wurde. Vielleicht nicht das beste Buch von Henkel, aber auf alle Fälle solide Unterhaltung mit einigen interessanten Blickwinkeln.

Und das zweite Buch ist das wohlbekannte „Cryptonomnicon“ von Neil Stephanson, dem Schutzheiligen der Nerds im Internet. Dieses Buch speilt ebenfalls im zweiten Weltkrieg in dem sich eine Spezialeinheit mit „der Abflachung der Glockenkurve“ beschäftigt. Weitere Themen: Gold, Krieg, Geld, Cryptographie, Internet, Liebe, Sex, Holocaust, Asien…

 

ABMGW 022 Die Pforte vs Die Mauern des Universums (Patrick Lee und Paul Melko)

Thema der Woche: Türen in eine andere Welt!

 

…aber in was für eine Welt? In „Die Mauern des Universums“ von Paul Melko ist die Frage einfach zu beantworten: die Tür fürt dort in ein Paralleluniversum, zu verschiedenen Varianten unserer Welt: Mal hat Nixon eine dritte Amtszeit bekommen, mal ist Bush nie gewählt worden.

Schwieriger zu beantworten ist die Frage in „Die Pforte“ von Patrik Lee. Die Pforte führt da nämlich in unsere Welt… und gar seltsame Dinge kommen durch diese Pforte: Fristalle, die niemals den Boden Berühren, tonnenschwere Taschentücher oder gottgleiche Emitäten. Hier muss man sich fragen: wo kommen all diese Dinger her?

ABMGW 017 Demimonde vs Ice Station (Rod Rees und Matthew Reilly)

Thema der Woche: Dumm fickt gut! …oder: Schlechte Bücher die aber doch Spaß machen.

Es gibt sie, diese Bücher die eigendlich ganz furchtbar sind aus jedem Blickwinkel (eindimensionale Protagonisten, dumme Handlung, überfrachtete Details…), die man aber dennoch (oder gerade deswegen?) wunderbar weglesen kann.

Da hätten wir die schon aus dem letzten Podcast bekannte Demimonde von Rod Rees, in deren zweiten Teil es noch bunter wird: Nazi-Vampire kämpfen in einer blutleeren Computerwelt gegen digitale Götter um die Tocher des Präsideten (der USA, natürlich).

Nicht minder abenteuerlich der Klassiker „Ice Station“ von Matthew Rilley, in denen Sondereinsatztruppen aus aller Herren Länder in der Antartis 1) gegeneinander 2) gegen mutierte radioaktive Robben und 3) gegen Killerwale um die Herrschaft um ein auserirdisches Raumschiff kämpfen. Da wird schon mal eigenhändig ein Atom U-Boot zerlegt…

ABMGW 008 Der Fall Jane Eyre vs Tintenherz (Jasper Fforde und Cornelia Funke)

Thema der Woche: Leben in Büchern!

Eine der ältesten Ideen der phantastischen Literatur: Figuren aus Büchern werden zum Leben erweckt, mal schlechter („Tintenherz“ von Cornelia Funke), mal besser („Der Fall Jane Eyre“ von Jasper Fforde).